Titelbild: Geranienblüte

Ihr habt im Frühjahr mal wieder wunderschöne Geranien gekauft und konntet Euch an Ihren Blüten nicht satt sehen?  Schade das bald der Winter kommt und im Mai wieder neue gekauft werden müssen.

Aber kann man seine Geranien nicht erfolgreich über den Winter bringen?

Ja, das kann man! In diesem Artikel erfahrt Ihr:

Vorwort

Zuerst einmal sei erwähnt, dass Geranien bis ca. -4° Celsius winterfest sind. Leider ist es in unseren Gefilden aber sehr selten, dass wir so milde Winter bekommen. Umso verholzter und größer die Pflanze ist, desto eher kommt sie unbeschadet durch die leichten Fröste, jedoch ist das starke verholzen unerwünscht. Denn dann nimmt Blühwilligkeit und das Austriebsvermögen ab.

Gute Gründe für das Überwintern sind zum einem das gesparte Geld. Denn so braucht nicht wieder neue Gewächshaus-Ware gekauft werden. Oder Ihr habt eine besonders schöne Sorte gekauft, und habt Bedenken, diese noch einmal zu bekommen. So treibt die selbe Pflanze im Frühjahr wieder aus und belohnt mit der selben Blütenpracht wie im Frühjahr.

Vorbereitung zum Geranien überwintern

Um die Geranien richtig auf Ihr Winterquartier vorzubereiten, wird erstmal großzügig zurück geschnitten. Alle Triebe werden bis kurz vor den verholzten Teil gekappt. Den erkennt Ihr an der viel festeren Struktur und der dunkleren Farbe als der noch krautige Teil vom Trieb. Geht auf keinen Fall zu tief in das verholzte, denn dann kann es passieren, dass die Geranie nicht mehr neu austreibt. Hier gilt also dasselbe wie beim Lavendel. Lasst mindestens 2-3 Augen stehen, denn daraus kommen im Frühjahr die neuen Triebe.

Garten Geranie

Dort kommt der neue Austrieb

Zu guter Letzt werden noch die meisten bis gesamten Blätter entfernt. Damit wird die Verdunstung auf ein Minimum reduziert und es können sich nicht so leicht Krankheiten ausbreiten. Das sieht natürlich erst einmal wüst aus.

Aber kein Grund zur Sorge, denn im Frühjahr kommt ja alles wieder in neuer Frische und sattem Grün.
Am besten überwintern die Pflanzen in einem sandigen Substrat. Einfach die normale Blumenerde ca.  1:1 mit Sand mischen. So kann das Gießwasser noch besser abfließen und das Risiko von Fäulnis ist minimiert.

Der richtige Platz

So vorbereitet wie oben beschrieben, eignet sich am besten der dunkle und kühle Platz im Keller. Ihr könnt aber auch einen Platz am Fenster im Hausflur wählen, jedoch sollte es dann nicht wärmer als 10° Celsius sein.

Geranien überwintern Vorbereitung

Fertig fürs Winterquartier


Alternativ könnt Ihr die Geranien auch einfach auf der Fensterbank in der warmen Wohnung überwintern. Hier werden die Blätter dann nicht entfernt, denn es kann ja regelmäßiger gegossen werden.

Der Haken hierbei ist jedoch, dass manche Geranien-Arten eine mehrwöchige Kälteperiode für die Blütenbildung benötigen.

Prinzipiell gilt für die Zeit im Winter sowieso, dass so wenig wie möglich gegossen wird. Die Pflanzen verbrauchen weniger (Vor allem im kühlen und dunklen Keller) und überschüssiges Wasser erhöht nur das Risiko einer Fäulnis. 

Wann geht es wieder an die frische Luft

Die Geranien, die im dunkleren Keller überwintert haben, werden ab Ende Februar an einen helleren Platz gestellt. So kann sich wieder an die alten Bedingungen angepasst werden.Sobald die Nächte dann wieder frostfrei sind, können die Pflanzen in die Freiheit. Das ist spätestens nach den Eisheiligen im Mai der Fall.

In manchen Fällen kann es zu so genannten Geiltrieben kommen. Man spricht hierbei vom vergeilen. Geiltriebe haben einen langen Spross mit wenigen, meist blassen Blättern. Dies passiert oft, wenn es am dunklen Standort zu warm ist. Durch die hohe Temperatur ist das Wachstum angekurbelt, jedoch fehlt das Licht. Es werden schnell lange Triebe gebildet, umso schnell wie möglich ans Licht zu kommen.

Bevor es wieder an die Frische Luft geht, werden diese unschönen und schlecht entwickelten Triebe wieder zurück geschnitten

Schlusswort

Das war im Prinzip, alles was Ihr wissen müsst, um im Frühjahr wieder tolle Geranien zu haben. Dies jedoch, ohne extra wieder neue zu kaufen. Berichtet mir im Frühjahr gerne von Euren Erfolgen oder Erfahrungen dazu. Ich würde mich sehr freuen.

Kategorien: Pflanzen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: