Am 03.08.2019 war es endlich soweit.

Das Gartenblogger- Treffen, ausgerichtet von Kiepenkerl & Sperli und mit Unterstützung von Gardena und Romberg, startete um 09:00 Uhr im wunderschönen Münsterland. Genauer gesagt im Qualitätsgarten der Firma Nebelung (Marke Kiepenkerl) in Füchtorf.

Anfang Juli erhielten wir unsere Einladungen. Zunächst konnten wir uns so gar nichts unter einem Gartenblogger-Treffen vorstellen, waren aber trotzdem total aus dem Häuschen überhaupt eine Einladung erhalten zu haben. Aber was sollen wir sagen? Wir hatten Anfangs keine Erwartungen und kamen uns später vor wie im Disneyland des Gartens.

Nach und nach trudelten alle Teilnehmer ein und wir wurden in 3 Gruppen eingeteilt, für das spätere Workshop-Karussell. Pünktlich ging es dann mit der Begrüßung durch Dennis von Kiepenkerl los. Das gesamte Team wurde vorgestellt und die Agenda des Tages kurz erklärt. Nach dem gemeinsamen Frühstück und kurzem gegenseitigem Beschnuppern ging es für jede Gruppe zum ersten Workshop.

Unsere erste Station war bei Jasmin und Sabrina von Gardena. Das der Tag viel zum Selbermachen und Basteln bereit halten würde, hatten wir uns ja schon gedacht und tatsächlich starteten wir direkt mit dem bemalen von Holzlöffeln und Blumentöpfen. Gerade Marco freute sich sehr, mal wieder richtig kreativ sein zu können.

Danach stellte uns Jasmin noch die Gardena Bewässerungs-Lösungen vor. Wir waren schwer beeindruckt davon, wie viel Technik im Garten integrierbar ist. Natürlich alles top modern mit Smart System, also alles über Handy steuerbar. Die verschiedenen Lösungen können einzeln, aber auch als Komplett-System installiert werden.

Damit man selber da noch durchsteigt, steht einem natürlich ein Gardena Berater, entweder online oder persönlich vor Ort, mit Rat und Tat zur Seite.  Was wir wirklich toll fanden, vor allem für Menschen die keinen eigenen Garten haben oder handwerklich nicht besonders begabt sind, war das „*NatureUp!“ System. Hiermit lassen sich Wände bequem begrünen und vor allem wie von Zauberhand bewässern.

Zwischen den einzelnen Workshop-Stationen fanden wir uns alle immer wieder zusammen um zu plaudern, gelerntes direkt auszutauschen oder um uns zu stärken.

Der zweite Workshop fand dann zusammen mit Hanna Strotmeier und Dennis Eizen statt.

Hanna führt den Qualitätsgarten mit so einer Energie und Leidenschaft, dass man nur ins Staunen geraten kann. Man merkte sofort das es sich hier nicht nur um einen Beruf handelt, sondern um eine Berufung. Die Vorträge waren mehr als mitreißend und Inspiration pur.

 

 

Sie erklärte uns nicht nur einiges zu Ihrem Garten oder wie die einzelnen Samensorten im Garten getestet werden. Auch wie man perfekte Bedingungen für das Saatgut schafft und das vor allem die Saatgutmenge für das spätere Ergebnis ganz entscheidend ist.

In dem Fall gilt nämlich das Motto:

“ Viel hilft nicht immer viel“

Der krönende Abschluss der zweiten Station war aber definitiv das Tomaten veredeln mit Dennis. Wir hätten niemals gedacht, dass dies so verdammt einfach ist. Nächstes Jahr wird veredelt was das Zeug hält und wir werden auf jeden Fall den ein oder anderen Beitrag noch darüber veröffentlichen.

Nach einer kurzen Pause stand schon der dritte und letzte Workshop an. Es ging an die Station des „Romberg„- Teams, bestehend aus Stefanie und Eike. Diesmal wurde es wieder kreativ und wir durften unsere eigenen Seedbombs erstellen.

Es wurde richtig spaßig und vor allem matschig, aber zum Glück lagen für jeden der wollte sehr stylische Handschuhe parat. Auch hierbei waren wir mehr als nur erstaunt, wie einfach es ist manche Sachen mal selber zu machen.

 

Zum Schluss stellten die Beiden uns noch das neueste Produkt ihrer Firma vor.

Das „*BoQube“ Gewächshaus, erhältlich in den Farben creme-kupfergold und anthrazit-grün. Rein optisch schon mal eine riesengroße Verbesserung zu anderen Gewächshäusern. Auch der Inhalt kann mehr als überzeugen. Näheres werdet ihr in einem separaten Beitrag erfahren. Die riesen Überraschung aber war, dass jeder von uns ein eigenes „*BoQube mit nach Hause nehmen durfte. Vielen, vielen Dank dafür.

Als ob dies nicht schon genug Überraschung wäre, gab es auch von Kiepenkerl, Sperli und Gardena noch Beutel mit viel Material für alles was das Gärtnerherz begehrt mit nach Hause. Ihr seht selber, das nächste Jahr wird spannend und artenreich.

Goodies, Geschenke, Kiepenkerl, Gardena, Romberg, Sperli, meisterlich gärtnern, Samen

Das absolute Highlight des Tages war aber die Gartenführung mit der gesamten Gruppe und Hanna zusammen. Was wir dort an Blumen und Pflanzen gesehen haben, war der absolute Wahnsinn. Neuheiten die erst in ein paar Jahren auf den Markt kommen, bekannte Sorten mit neuen Geschmacksrichtungen und und und….

Alles in allem kann man sagen, es war ein fabelhaft organisierter Tag, den wir bestimmt so schnell nicht vergessen werden und wir freuen uns schon sehr im nächsten Jahr wieder dabei zu sein.

Ein ganz großes Dankeschön an alle Teams der einzelnen Firmen, Familie Strotmeier die für das leibliche Wohl gesorgt hat, Hannah für all das Wissen und Dennis für die tolle Organisation.

 

Im Artikel vorgestellte Produkte:

 

Mit Sternchen (*) gekennzeichnete Verweise sind sog. Affiliate-Links. Wenn Ihr auf solch einen Link klickt und über diesen bei dem jeweiligen Partnershop ein Produkt bestellt, bekommt Meisterlich Gärtnern für den Einkauf eine Provision. Dies hilft uns noch weiter zu wachsen und für Euch noch aktueller und besser zu werden. Für Euch fallen keine zusätzlichen Kosten an.

 

Kategorien: On Tour

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: