Ihr wisst ja wie das ist. Man möchte einen wunderschönen Garten haben, aber gleichzeitig was für unsere Tiere tun. Gerade Vögel brauchen unsere Hilfe wenn es um Schutz und Nahrung geht.

Viele von uns versuchen schon einiges für unsere heimischen Vögel anzubieten, um ein möglichst guter Gastgeber für unsere gefiederten Freunde zu sein. Da werden *Vogeltränken, *Nisthilfen und *Futterstellen aufgebaut. Das sind wirklich gute Hilfen und bei wachsenden Bevölkerungszahlen auch immer wichtiger!

Auch in unserem Garten findet man eine Vielzahl der oben genannten Dinge. Denn sind wir mal ehrlich, wir zumindest lieben es in unserem Garten zu sitzen und das bunte Treiben der verschiedensten Vogelarten zu beobachten.

Hier eine Auswahl der häufigsten Vogelarten in unseren Gärten:

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Aber was kann man machen, ohne das man zusätzliche Hilfen aufstellen muss?

Pflanzt einfach heimische Hecken und Pflanzen!

Denn je heimischer der Garten mit Blumen und Sträuchern gestaltet wird, um so naturnaher ist er für die Vögel. Nicht nur Sträucher liefern dabei mit Beeren, Wildblumensamen oder Obst Nahrung für die Vögel. Auch Blumen in passiver Art und Weise. Diese locken nämlich Insekten an, also auch wieder Nahrung für unsere Vögel.

Wie ihr schöne Optik und Natur – bzw. Tierschutz unter einen Hut bekommt, zeigen wir Euch in diesem Beitrag mit unseren Top 10 Pflanzen für Vögel als Schutz und Nahrung.

fullsizeoutput_10       Efeu (Hedera helix)

Efeu ist nicht nur eine sehr wichtige Nahrungsquelle für Vögel, sondern auch für Bienen sehr wertvoll.

Warum das, fragt Ihr euch sicherlich?

Da Efeu im Herbst sehr schön blüht dient er dadurch den Bienen noch als Energielieferant, wenn die meisten Nektarquellen schon versiegt sind. Im Winter nach dem Verblühen findet er dann besonders unter Staren, Amseln und Drosseln große Beliebtheit. Sie können sich dann von den blauschwarz heranreifenden Früchten ernähren.

 

 

fullsizeoutput_17       Feuerdorn (Pyracantha coccinea)

Ihr möchtet farbliche Abwechslung in Eurem Garten? Dann ist der Feuerdorn ideal!

Im Frühjahr habt ihr grünglänzendes Laub in Eurem Garten, im Sommer einen Blickfang mit cremefarbenen Blüten und im Herbst und Winter lockt er durch seine leuchtend, orangefarbenen Beeren allerlei Vögel in Euren Garten.

Die Beeren werden von den meisten Vögeln wie z.B. Amseln und Drosseln zwar erst wirklich angerührt wenn das Futter knapp wird, aber gerade bei kleinen Singvögeln ist der Feuerdorn als Schutz sehr beliebt. Sie können sich sehr gut verstecken und die aufrecht stehenden Dornen bieten einen sehr guten Schutz z.B. vor Katzen.

Einziger Nachteil: Es macht absolut keinen Spass ihn zu beschneiden :). Aber dafür habt Ihr ja hoffentlich Euren Gärtner.

 

fullsizeoutput_15       Eberesche (Sorbus aucuparia)

Die Eberesche wird nicht umsonst auch Vogelbeere genannt.

Mit ihr holt ihr Euch nicht nur einen Futterbaum für Vögel, wie z.B. Stare, Amseln und Seidenschwänze, in den Garten. Auch Eichhörnchen und Bilche stehen total auf die kleinen orangeroten Beeren.

Tipp! Auch für Euch selber ist die Eberesche nach dem ersten Frost genießbar und kann mit z.B. Äpfeln und viiiiiiel Zucker zu einer leckeren Marmelade eingekocht werden.

 

fullsizeoutput_14       Eibe (Taxus baccata)

Wenn ihr schonmal auf einem Friedhof wart, ist sie Euch bestimmt mal ins Auge gefallen.

Die Eibe.

Doch auch in unseren Gärten ist sie nicht nur hübsch anzusehen, sondern auch für Vögel als Nahrung geeignet. Das tolle dabei ist, dass die Vögel beim Fressen sogar zur Verbreitung des mittlerweile seltenen Baumes beitragen. Die Eibe eignet sich u.a. hervorragend als Strauch oder Hecke für sonnige und sogar schattige Bereiche.

Doch vorsichtig! Der gesamte Baum ist extrem giftig. Einzig allein der rote Samenmantel ist essbar. Er schmeckt sogar sehr lecker, wovon ich mich schon oft überzeugt habe. Nur den Kern besser ausspucken. Solange er nicht zerkaut wird kann er sein Gift zwar nicht freisetzen, aber da gehe ich lieber auf Nummer Sicher.

 

fullsizeoutput_16       Stechpalme (Ilex aquifolium)

Hier haben wir jetzt nicht nur ein Gehölz was als klasse Nahrungsquelle für Vögel geeignet ist, sondern welches man auch in unsere letzte Reihe

„Unsere Top 10 für trockenresistente Pflanzen“ einreihen könnte. 

Wollt ihr die Vögel gut beobachten können? Dann pflanzt die Stechpalme am besten an die Hauptsichtachse eures Gartens.

 

fullsizeoutput_13       Berberitze (Berberis vulgaris)

Mit der Berberitze holt ihr Euch nicht nur einen Strauch für die Vögel in der freien Natur in euren Garten. Auch unsere Heimtiervögel fliegen voll auf den Strauch und ihr könnt die Beeren perfekt als Nahrung für sie pflücken.

Aber bitte Handschuhe anziehen, denn die Berberitze hat extrem scharfe Dornen!

Alle Berberitzenarten sind gut für unsere Tierwelt, jedoch soll die gewöhnliche Berberitze (Berberis vulgaris) beliebter bei den Tieren sein. Vielleicht weil die Früchte bei dieser Art bekömmlicher sind. Denn diese kann sogar der Mensch essen (Für uns Menschen ist auch nur diese eine Art essbar!) Die Blätter der Berberis vulgaris sind leicht gesägt, wobei die Blätter der für uns giftigen Berberis thunbergii eher glattrandig sind. Auf den Bildern seht Ihr eine Berberis thunbergii

 

fullsizeoutput_12       Schneeball (Viburnum opulus)

Auch wenn die meisten Wildvögel den Schneeball verschmähen, da er nach übermäßigem Verzehr oft Brechreiz und Durchfall auslösen kann, es gibt einen Vogel der diesen Strauch über alles liebt.

Die in Mitteleuropa überwinternden Seidenschwänze fressen ihn sehr gerne und er bringt sie perfekt über den Winter.

 

fullsizeoutput_19       Weissdorn (Crataegus monogyna) 

Der Weissdorn ist nicht nur eine gute Nahrungsquelle für Vögel, sondern auch eine natürliche Nisthilfe. Besonders die Heckenbraunelle und die Nachtigall bauen ihre Nester gerne in diesem Großstrauch.

Amseln, Kernbeisser und Mistdrosseln nutzen die roten Beeren des Weissdorn vor allem als Nahrung.

Die Blütezeit ist zwischen Mai und Juni. In dieser Zeit bildet der Weissdorn extrem viel Pollen und Blüten, was wiederum auch für Insekten wichtig ist.

 

 

fullsizeoutput_18       Schwarzer Holunder (Sambucus nigra)

Der Schwarze Holunder ist wahrscheinlich der beliebteste Strauch bei Vögeln und auch vielen anderen Tieren.

Früher wurde er sogar zum fangen der Vögel benutzt. Gemein oder?

Wenn ihr möglichst viele verschiedene Arten in eurem Garten beobachten wollt, solltet ihr den Schwarzen Holunder pflanzen. Da er nur ca. 2 Monate Früchte trägt, wollen sich alle beeilen um möglichst viele Beeren abzubekommen.

 

fullsizeoutput_11       Liguster (Ligustrum vulgare)

Zu guter Letzt, aber nicht weniger interessant, kommen wir zum Liguster.

Wir haben in diesem Jahr selber eine Ligusterhecke gepflanzt und ich freue mich jetzt schon darauf wenn die ersten Vögel von den schwarzen Beeren naschen können.

Für uns war er die beste Wahl, da er pflegeleicht ist und nicht nur Vögeln Nahrung bietet, sondern auch Schmetterlingen, Mäusen und Raupen hilft.

Solltet ihr also vorhaben eine neue Hecke zu pflanzen, zieht auf jeden Fall den Liguster mit in Betracht. Die meisten werden jetzt sagen, der ist doch voll aus dem Trend. Jedoch sind die altbewährten Sachen nicht ohne Grund altbewährt 😉

 

 

Das waren „Unsere Top 10 Pflanzen für Vögel als Schutz und Nahrung“.

Wir hoffen Ihr konntet vielleicht das ein oder andere lernen.

Habt Ihr jetzt schon einen Favoriten gefunden, den ihr im Gartenjahr 2020 pflanzen wollt? Wer sich ranhält kann übrigens noch diesen Herbst zum Pflanzen nutzen. Solange der Frost noch nicht da ist.

Habt ihr vielleicht schon eine der genannten Pflanzen in Eurem Garten? 

Lasst es uns unten in den Kommentaren wissen!

 

Diese Artikel könnten Euch auch interessieren:

Mäuse fangen im Garten

Insektenfreundliche Pflanzen

Top 10 für trockenresistente Pflanzen

 

Im Artikel vorgestellte Produkte:

*CLGarden Vogeltränke VGT3 Vogelbad Vogel Tränke Bad mit Vogel auf der Wasserschale

*Dehner Natura Wildvogel-Nistkasten, 28 mm Flugloch, ca. 25 x 16 x 17.5 cm, Holz, braun

*Tooarts Vogelfutterstation Vogelfutterspender Vogel Futterstelle zum Hängen aus Metall

Mit Sternchen (*) gekennzeichnete Verweise sind sog. Affiliate-Links. Wenn Ihr auf solch einen Link klickt und über diesen bei dem jeweiligen Partnershop ein Produkt bestellt, bekommt Meisterlich Gärtnern für den Einkauf eine Provision. Dies hilft uns, noch weiter zu wachsen und für Euch noch aktueller und besser zu werden.
Für Euch fallen dadurch natürlich keine zusätzlichen Kosten an!

 

 

 

Kategorien: PflanzenTier

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: