Titelbild: Vogelbeeren

Phänologischer Kalender: Spätsommer: Das Heidekraut blüht jetzt und einige Früchte beginnen mit der Reife, wie z.B. die Felsenbirne oder die Vogelbeere

Jetzt ist es in der Regel nicht mehr ganz so heiß wie im Juli und der Garten macht nicht mehr all zuviel Arbeit. Man sollte jedoch immer darauf achten, dass auch ausreichend gewässert wird. Gerade Pflanzen wie der Gartenbambus haben lieber einen Schluck Wasser mehr. Sobald sich die Blätter des Bambus anfangen einzurollen, hat er schon zu wenig Wasser. Natürlich gibt es für die fleißigen Gartenfreunde, neben Unkraut ziehen und leichten Formschnitten am Buchsbaum, noch andere sinnvolle Gärtnerarbeit

  • Sonnenblumen:  

Wer sich im Frühjahr Sonnenblumen eingesät hat, kann sich jetzt über wunderschöne Blüten freuen. Im Anschluss, wenn die Pflanze verblüht ist und die meisten Blätter schon abgeworfen sind, kann man die leckeren Sonnenblumenkerne ernten. Lasst aber noch genug für unsere Vogelfreunde stehen, denn die wissen den gesunden Snack auch sehr zu schätzen. Zum Dank wird dafür auch der Ein oder Andere Schädling vertilgt. Außerdem macht es doch immer wieder Freude, wenn der eigene Garten als Anflugspunkt für unzählige Vogelarten genutzt wird.

  • Rosenrost:

Wer an seinen Rosenblättern dunkle Flecken erkennt, der hat es meist mit Rosenrost zu tun. Eine Pilzkrankheit, die sehr häufig bei Rosen vorkommt. Solang noch nicht alle Blätter befallen sind, ist es jedoch kein größeres Problem. Die befallenen Pflanzenteile einfach rausschneiden und das Schnittgut über den Bio-Abfall entsorgen. Auch das herunter gefallene Laub der Rosen mit entsorgen, damit der Pilz nicht an der Pflanze überwintern kann. Vorbeugend gegen Pilzkrankheiten immer darauf achten, dass vornehmlich Morgens gewässert wird ( so kann das Wasser schneller auf den Blättern abtrocknen) und auf einen lockeren Wuchs achten. Stehen die Äste und Pflanzen zu dicht, kann die Luft nicht ausreichend zirkulieren, und somit Feuchtigkeit nicht gut verdunsten. Denn zu viel Feuchtigkeit ist Pilz-Ursache Nummer Eins!Garten Rosenrost

 

Zurück zur Hauptseite

 

 

 

 

 

 

%d Bloggern gefällt das: