gewöhnliche Narzisse (Narcissus pseudonarcissus): Zwiebelpflanze, horstbildend,         locker aufrechter Wuchs

    • Blüte: März-April, pro Stiel eine gelbe Trompetenförmige Blüte
    • Frucht: Kapselfrucht
    • Laub: sommergrüne Blätter, linealisch, grün
    • Standort: Vollsonnig bis absonnig, Boden sollte durchlässig, humos, leicht trocken bis mäßig feucht sein
    • Gärtnerische Vermehrung: Durch Tochterzwiebeln
  • Bienennahrung: eher geringes Angebot an Pollen und Nektar
  • Giftig?: Ja
  • Hinweise: Die Zwiebeln der Narzisse werden im Herbst, von September bis Oktober gepflanzt. Die Pflanztiefe beträgt etwa 10-15cm. Als Faustregel gilt hierbei: Pflanztiefe= zwei bis dreimal so tief wie die Zwiebel dick ist. Mehr dazu auch im Video: Blumenzwiebeln pflanzen. Rückschnitt frühestens ca. 6 Wochen nach der Blüte. So können noch genug Reservestoffe mit Hilfe der Blätter eingelagert werden. Der hohle Stängel sondert Schleim ab. Bei Menschen mit empfindlicher Haut kann dieser zu Hautirritationen führen.

Zurück zur Hauptseite

%d Bloggern gefällt das: