Birke (Betula pendula): Baum bis Großbaum, Wuchsform variabel, oft mehrstämmig, lockere, schlanke Krone, weiße Rinde, 18-30 m hoch, 7-12 m breit

  • Blüte: März-April, gelbbraune Kätzchen, auffallend, bis 6 cm lang
  • Frucht: Nüsschen, geflügelt, in kleinen Zapfen
  • Laub: Blätter, deltaförmig, zugespitzt, im Austrieb klebrig und süß duftend, scharf gezähnt, frisch grün, Herbstfärbung strahlend goldgelb, sommergrün
  • Standort: sonnig, der Boden sollte sandig bis lehmig, trocken bis frisch und sauer bis leicht alkalisch sein
  • Hinweis: frosthart, schattenunverträglich, trockenresistent, Schnittzeitpunkt ist Oktober- Januar, Pflanzung nur im Frühjahr; Wichtig! Wurzelwerk kann Platten und Pflaster heben
  • Anwendungsmöglichkeiten: Birkenäste können komplett an Kaninchen verfüttert werden, gerade bei Harnwegserkrankungen haben sie eine harntreibende und entzündungshemmende Wirkung. Aber auch für viele Vogelarten wie z.B. dem Birkenzeisig und dem Birkhuhn ist die Birke extrem wichtig, da die Knospen und Samen als Winternahrung dienen.

Zurück zum Pflanzen-Register

%d Bloggern gefällt das: