Schlehe (Prunus spinosa): Strauch bis Großstrauch, 1-5 m hoch, 1-6 m breit, sparrig verzweigt, bedornt

  • Blüte: April-Mai, vor Laubaustrieb weiße Einzelblüten (bis 1,5 cm lang)
  • Frucht: Steinfrucht, schwarz, blau gestreift, kugelig, 1,5 cm breit, ab September, essbar
  • Laub: Blätter, breit-lanzettlich bis elliptisch, bis 5 cm lang, wechselständig, im Herbst gelblich, sommergrün
  • Standort: sonnig, die Böden sollten sandig-lehmig, feucht, schwach sauer bis alkalisch und nährstoffreich sein
  • Hinweis: anspruchslos, anpassungsfähig, ausschlagsfreudig, Früchte nur nach Frost genießbar, süß-sauer
  • Anwendungsmöglichkeiten: in der Medizin wird die Frucht der Schlehe bei Durchfallerkrankungen, bei Blasen- und Nierenproblemen und Magenbeschwerden eingesetzt; oft auch in Marmelade, Fruchtsaft und Obstwein verwendbar; das Holz wird zum Schnitzen und zur Herstellung z.B. von Spazierstöcken benutzt
  • Besonderheiten: die Schlehe ist eine der wichtigsten Wildsträucher für Tiere, wie z.B. für Schmetterlinge, Raupen, Vögel und verschiedene Käferarten

Zurück zum Pflanzen-Register

%d Bloggern gefällt das: