Zaubernuss

Zaubernuss, Hamamelis x intermedia, Winterblüher, Blühstrauch, Duft, Garten, Natur, Tier, Meisterlich-Gärtnern

Zaubernuss, Hybrid (Hamamelis x intermedia)

  • Standort: Sonnig bis halbschattig, frische bis feuchte, tiefgründige, nährstoffreiche Böden. Kalk eher vermeiden, Winterhart
  • Wuchs: ca. 2,5 m hoher und ca. 2m breiter Strauch (je nach Art auch größer)
  • Blüte: Februar – März, Nahrung für Insekten
  • Giftigkeit: Laut mehreren Quellen ungiftig

 

Die Zaubernuss ist einer der Winterblüher schlechthin. Da dieser Strauch seine Blüten meist im unbelaubten Zustand trägt (anders als die Art viginiana), kommen sie besonders gut zur Geltung. Wie die meisten Winterblüher, besticht auch er durch seinen wundervollen Duft. Einige Arten der Zaubernuss blühen oft schon ab Dezember oder auch im Herbst, wie bei der oben genannten Art virginiana.

Die Art Intermedia ist eine Kreuzung aus den Arten Hamamelis mollis und japonica. So konnten die besten Eigenschaften isoliert werden.

Ein Gestaltungsprinzip für den Garten lautet, dass über das komplette Jahr etwas blühen sollte. Damit das Auge im Winter auch auf seine Kosten kommt, ist die Zaubernuss eine gute Wahl. Außerdem wird den Insekten so durchgängig Nahrung in Form von Pollen oder/und Nektar geboten.

*Unter diesem Link könnt Ihr bequem und einfach nach Hause bestellen

 

 

Diese Themen könnten Euch auch interessieren:

Gartenblogger-Treffen 2019 ausgerichtet von Kiepenkerl & Sperli

Peter Wohllebens Waldakademie

 

Die mit * gekennzeichneten Links sind  Affiliate Links. Ihr habt dadurch keinerlei Nachteil und es entstehen keine Mehrkosten für Euch. Ich werde einfach nur an Einnahmen, die über diesen Link generiert werden, beteiligt.

 

 

 

Kommentare sind geschlossen.